Die unbequemste Art der Fortbewegung ist das Insichgehen.

Karl Rahner


Schmerzen sind nicht immer nur die Folge von Unfällen, Fehlstellungen oder Dingen, auf die wir keinen Einfluss haben. Schmerzen können ebenso aus einseitiger körperlicher Belastung, mangelnder Bewegung oder einer ungünstigen Lebensweise herrühren.

Mein Fokus liegt auf der Behandlung und Minimierung von Schmerzen. Dazu nutze ich meine umfangreichen Kenntnisse aus der Manualtherapie, der Osteopathie und selbstverständlich aus der Physiotherapie. Zudem biete ich Ihnen darüber hinaus auch individuell zugeschnittene Maßnahmen an, die vorbeugend und heilsam sein können.

 

Manuelle Therapien 

dienen in der Medizin zur Behandlung von Gelenk-, Muskel- und Nervenschmerzen. Dabei wird das gesamte Gelenk mit allen seinen Sehnen, Bändern, Muskeln und Innervationen in eine differenzierte Befunderhebung einbezogen und behandelt.

 

Osteopathie 

Wörtlich übersetzt bedeutet Osteopathie “Erfahrung mit Knochen”. Der amerikanische Chirurg A. T. Still begründete dieses Befunderhebungs- und Behandlungskonzept. Es beruht primär auf der manuellen Untersuchung und Therapie. Das Ziel ist, die wechselseitige Beeinflussung im Körper zu ergründen, die sich in der Beweglichkeit des Menschen wiederfindet. Osteopathie kommt ohne Medikamente und Hilfsmittel aus und ist eine manuelle Behandlung im klassischen Sinne. Gesundheit ist untrennbar mit Bewegung verknüpft. So zielt eine osteopathische Behandlung auf die Wiederherstellung physiologischer Beweglichkeit von Gelenken, Organen und Geweben.

 

Haltungsschulung 

Anerzogene oder angewöhnte körperliche Fehlhaltungen können die Ursache für eine Vielzahl von Leiden sein. Verspannungen, permanente Rückenschmerzen und Kopfschmerz sind dabei noch die harmloseren Folgen. In der Haltungsschulung analysiere ich mit Ihnen zunächst die körperlichen Fehlhaltungen, um diese dann durch ein gezieltes Training zu beheben. Dies kann in Gruppen- oder Einzelsitzungen geschehen.